Startseite

 

Was uns beschäftigen könnte ...

Juli 2016

Der »Brexit«, gelaufen! - Aber was bedeutet das?
Vor welcher Perspektive steht die Demokratie in Europa?

  Am 23. Juni 2016 haben die Bürgergerinnen und Bürger des Vereinigten Königreichs mehrheitlich dafür gestimmt, dass ihr Land die Europäische Union verlassen soll. Der sogenannte »Brexit« wird weitreichende Konsequenzen für Großbritannien und ganz Europa haben. Aber vor allem muss befürchtet werden, dass er nur den Beginn einer europäischen Erosionsbewegung darstellt. Die Gefahr ist real, die Konsequenzen scheinen unabsehbar. Über die Ursachen dafür macht sich SPIEGEL-Radakteur Raimon Leick Gedanken: Die Idioten der Familie.

 


 

Kontroverse

  Der »Wutbürger« - wer ist das, und was macht normal veranlagte Menschen dazu? Die Journalistin Susanne Gaschke (DIE WELT) ist der Auffassung, die Leute seien meistens selber für das Unglück verantwortlich, dass sie der Politik anlasten. Aber, stimmt das? Das wollte sie herausfinden und hat deshalb die Leser/Leserinnen ihres Beitrages dazu aufgerfufen, ihr zu antworten.

 


 

Das Leben ist analog

Der Sozialpsychologe Harald Welzer appelliert an die Leser seines neuesten Buches »Die smarte Diktatur. Der Angriff auf unsere Freiheit«, sich nicht selbst an die digitale Welt zu versklaven, sondern: selber zu leben ...


Ein Auszug (DER SPIEGEL, Nr.17/2016)

Die wirklich wichtigen Dinge des Lebens existieren nur offline.

 


 

Francis Fukuyama zur Krise der Demokratie

Der amerikanische Politikwissenschaftler Francis Fukuyama erregte 1992 mit seinem Buch »Das Ende der Geschichte« weltweit Aufsehen. Für Fukuyama stand fest: Nach dem Fall der Mauer und dem Sieg des Westens ist die liberale Demokratie ohne Alternative und wird sich nach und nach auf der ganzen Welt durchsetzen. Diese vielversprechende Prognose hat sich eindeutig nicht erfüllt. In einem Interview mit der Wochenzeitung DIE ZEIT (31.III.) spricht Fukuyama über die Ursachen für eine ganz andere Entwicklung, die eher Anlass zur Besorgnis gibt ...

Demokratie stiftet keine Identität. (Francis Fukuyama)